Verkäufer und Journalisten kritisieren Münchner Strassenzeitung BISS

Traurig und etwas ratlos stimmt diese Geschichte: Die Taz berichtet heute über miese Arbeitsbedingungen bei der Münchner Strassenzeitung BISS: Verkäufer werden abgemahnt, fühlen sich eingeschüchtert und die Kür zum „Mitarbeiter des Monats“ ist ein beliebtes Werkzeug zur Mitarbeitermotivation… Verkäufer mit geringen Verkaufszahlen gehen dabei natürlich leer aus. Laut dem Artikel hat die BISS-Geschäftsführung sich der Marktlogik unterworfen, um mit den Beschäftigten „auf Augenhöhe“ zu sein. Dabei gilt die BISS als soziales Vorzeigeprojekt und ist Mitglied im Internationalen Netzwerk der Strassenzeitungen (INSP). Fragt sich: Was genau ist an diesem Projekt sozial? Zum Taz-Beitrag Bis(s) zur Erschöpfung

Advertisements

Ein Gedanke zu „Verkäufer und Journalisten kritisieren Münchner Strassenzeitung BISS

  1. Nun ich bin der dem man gekündigt hat trotz schwerbehinderung. 2 Jahre Mobbing weil ich Schwarzarbeit und Sozialleistungsbetrug abgelehnt habe. Sanktionen bei Weinachts,- Geburtstagsgeld und Urlaub dauernd weniger Gehalt als in der Abrechnung stehen. Jetzt habe ich Klage eingereicht auf die fehlenden Zahlungen und Strafantrag bei der Stadtsanwaltschaft erstattet um dem unsozialen und ungesetzlichen treiben ein ende zu setzen und die rechte der Mitarbeiter durzusetzen. Eine Strassenzeitung ist gut und sollte den ärmsten helfen wieder Fuß zu fassen aber nicht das sich da einige an den Spendengeldern bereichern und andere betrogen werden und ihrer Menschenwürde beraubt. Ich bin froh das ich am 01.10. bei Gericht ein Zeichen setzen kann das auch wir Verkäufer einer Strassenzeitung Menschen sind die Rechte haben die es gilt durchzusetzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s