Arbeitsproben Werbetext: Slogan, Flyer, Interview und Leichte Sprache

Seit zwei Jahren arbeite ich als Texterin, bei der Agentur aufwind – und gelegentlich freiberuflich. Einige Arbeitsproben aus diesem Zeitraum stelle ich hier vor:

Für das neue multimodale Verkehrskonzept Frei.Mobil der Freiburger Verkehrs AG (VAG) hat aufwind eine umfassende Kampagne entwickelt. Der Text ist von mir. Ich habe mich kurz gefasst. freimobil-001

Eine meiner liebsten Texter-Tätigkeiten ist es, Broschüren oder Flyer mit Zitaten oder hochwertigen Interviews zu gestalten. In diesem Fall war es das Gastgeberverzeichnis der Weinbaugemeinde Vogtsburg im Kaiserstuhl, das durch Interviews und Reportagen auf den Betrachter „magazinig“ wirkt – und durch ein gut vorbereitetes Interview echten Mehrwert schafft, informativ und unterhaltsam.

Ein Klick an dieser Stelle öffnet ein PDF mit dem Interview zum Nachlesen.

ggv-001

Spannende Aufgabe: Für das ökumenische Gemeinschaftswerk Pfalz, einen großen Träger für Menschen mit psychischen, körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen, habe ich die komplette, neue Website in „leichte Sprache“ übersetzt. Zumindest, soweit ich das als Texterin ohne geistige Behinderung kann – denn „leichte Sprache“ muss den Regeln zu Folge immer von Menschen mit Lernschwierigkeiten getestet und ihrer Kritik gemäß überarbeitet werden.

Ein Klick auf das Bild führt zur Website des Gemeinschaftswerks. Dort findet man links oben den Button zum Umschalten in „leichte Sprache“.

leichtesprache-001

Im Nachwuchsmarketing hat aufwind sich einen Namen gemacht. Hier fällt viel Texter-Arbeit an: Die Freecards unten sind nur ein kleines Beispiel aus der Kampagne Bau… Dein Ding.

Postkarten-001

Auch die vielen Broschüren und Flyer des ökumenischen Gemeinschaftswerks durfte ich texten und mit vielen spannenden Interviews aufwerten. Ziel war, den Menschen eine Stimme zu geben, um die es hier geht: Menschen mit Behinderungen.

Zu den Arbeitsproben? Hier klicken.

gw-001

Und noch ein Interview, dieses Mal mit einem Geschäftsführer: BeWo Ruhr (die Abkürzung steht für Betreutes Wohnen) hat eine neue Website in Auftrag gegeben – und bei mir die Texte. Das kurze Interview soll typische Fragen beantworten, die mögliche Klienten des Betreuten Wohnens und ihre Angehörigen haben – wie eine FAQ-Liste, aber auf sympathischere Weise. Außerdem bekommen hier auch alle anderen Interessierten, wie zum Beispiel Pressevertreter, einen Einblick in die Arbeit des Sozialunternehmens.

Hier geht´s zum Interview.

 

67.jpg

Der kleine, aber feine Webauftritt: Für den Molzenhof im Glottertal habe ich konzipiert, getextet, fotografiert und einen Internetauftritt mit WordPress angelegt …. uuuund sogar ein bisschen programmiert! Zur Website: Der Molzenhof

Advertisements

Ein Gedanke zu „Arbeitsproben Werbetext: Slogan, Flyer, Interview und Leichte Sprache

  1. Pingback: Zur Person | (rso).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s