Was ich über Öffentlichkeitsarbeit in der Sozialen Arbeit gelernt habe

Rebekka Sommer bloggt über Öfentlichkeitsarbeit in der Sozialen Arbeit

Vor sechs Jahren begann ich hier, über Öffentlichkeitsarbeit in der Sozialen Arbeit zu bloggen. Gut 50 Interviews mit Journalisten, PR-Beauftragten und Sozialarbeitern sind in meine Arbeit eingeflossen. Jetzt habe ich rückblickend das Wichtigste zusammengefasst.

Eine Schule macht Krisenkommunikation

Ein Schüler gibt beim Sportlehrer ein Schmuckstück ab - nach dem Sportunterricht ist es verschwunden. Die Mutter des Jungen ist mit der Reaktion der Schulleitung auf den Diebstahl unzufrieden und wendet sich an die Lokalzeitung. Und am Ende der Berichterstattung steht die Schule in der Öffentlichkeit schlecht da, eine andere Schule dagegen besonders gut. Was kann man daraus lernen und was sagt die Journalistin dazu?

Eine Arbeitshilfe von Studierenden zur Öffentlichkeitsarbeit in der Sozialen Arbeit

Studierende forschten über Öffentlichkeitsarbeit in der Sozialen Arbeit

Wie vernetzt man sich mit Journalisten? Was können soziale Einrichtungen tun, um für Krisenkommunikation vorbereitet zu sein? Wie sinnvoll und notwendig sind Bilder, Klischees, Storytelling für die Öffentlichkeitsarbeit in der Sozialen Arbeit?

15 Studierende der Sozialen Arbeit haben mehr als 30 Journalisten und Sozialarbeiter  befragt und in einem Workshop zusammen gebracht. Jetzt ist ihre Arbeitshilfe zur  Öffentlichkeitsarbeit in der Sozialen Arbeit erschienen, als Blog und als Broschüre. Mit lesenswerten, auf den Punkt gebrachten und durchaus überraschenden Beiträgen, wie ich finde.

Durchblättern und abonnieren lohnt sich: http://www.sozialearbeitmeetsjournalismus.wordpress.com

Hier gibt es  die Broschüre zum Download: Pressearbeit für Soziale Einrichtungen, eine Handlungsanleitung

Soziale Arbeit und Journalismus

Von der Suche nach der idealen Verständigungsgrundlage                      zwischen Sozialer Arbeit und Journalismus

Die Professionellen der Sozialen Arbeit und jede soziale Einrichtung kommt früher oder später in Kontakt mit Journalismus und Medien. Doch dieser ist nicht immer einfach. Es braucht Zeit, um in der Medienlandschaft zurechtzukommen und Übung mit JournalistInnen gut umgehen zu können.

Sprichst du medialistisch – ganzer Artikel (pdf)

Ursprünglichen Post anzeigen

Journalisten und Sozialarbeiter kommentieren Tipps zur Pressearbeit

Tipps zur Pressearbeit in der Sozialen Arbeit gibt es viele. Aber was taugen sie in der Praxis? Ich habe 11 Tipps gesammelt und eine Sozialarbeiterin, einen Redakteur und eine freiberufliche Journalistin gebeten, sie zu kommentieren - spontan, praxisnah und anschaulich. Aber lest selbst: Zum Gastbeitrag auf Socialnet.de Besonderer Dank an den Journalisten Martin Jost aus …

10 Empfehlungen für die Pressearbeit in sozialen Einrichtungen: Wie man sich mit Journalisten vernetzt

"Ich liebe es, Sozialarbeiter zu sein. Ich bin stolz auf meine Profession mit all ihren Unvollkommenheiten", schrieb der US-amerikanische Sozialarbeiter Jonathan Singer in einem Beitrag des Social Work Podcast 2013. "Aber für die Unterhaltungsindustrie und die Nachrichtenmedien sind wir so gut wie unsichtbar." Deshalb: